Freya Najade – JAZORINA – POSTINDUSTRIELLE LANDSCHAFTEN

Exklusivführung

© Freya Najade

Die diesjährige Fotoausstellung im Rundeindicker wurde traditionell von den Freunden Zollverein gefördert. Dafür wurden die Mitglieder zu einer exklusiven Führung der Künstlerin eingeladen.

Mit rund zwanzig Bildern porträtiert Najade in ihrer Ausstellung im Rundeindicker I in der Kohlenwäsche die Entwicklung der Lausitz vom Bergbau- zum Erholungsgebiet. Zurzeit wird das ehemalige Braunkohlerevier in Europas größte künstliche Seenlandschaft verwandelt. Viele Orte dort befinden sich in einem Zwischenstadium: Während die Seen noch im Projektstatus und mehrere Kraftwerke noch in Betrieb sind, wird bereits Eis an entspannte Urlauber verkauft. In „Jazorina“ zeigt Freya Najade Einheimische und Touristen an eben den Orten, die sich im Umbruch befinden.

Ergänzt wird die Fotoserie durch Motive, die Freya Najade während eines Aufenthalts im Sommer 2017 auf Zollverein aufgenommen hat. Auch die artenreiche Industrienatur auf Zollverein, die das Zechengelände immer weiter erobert, bringt Wandlungen und Brüche mit sich, die die Fotokünstlerin in ihren Bildern festhält.

Eine weitere Führung wird ebenfalls angeboten:

Künstlerführung mit Freya Najade
Termin: So, 25.02.2018, 14 Uhr
Teilnahme: kostenlos zzgl. Eintritt in die Ausstellung [2 €]
Anmeldung: veranstaltung@zollverein.de

News vom: So 25.02.2018

Freya Najade – JAZORINA – POSTINDUSTRIELLE LANDSCHAFTEN / Exklusivführung © Freya Najade

// Mehr Aktuelles